Dienstag, 24. Januar 2012

Gestrandet auf Mallorca was nun?

Auch wenn viele denken, dass gebe es nur in Psydo-Dokumentationen im privaten Fernsehen, es kommt jedes Jahr an die hundert Mal vor, das Deutsche auf Mallorca gestrandet sind.
Sie haben dann kein Geld mehr um die Rückreise nach Deutschland zu bezahlen und haben meist schon mehrere Nächte unter dem freien Himmel von Mallorca geschlafen, bevor sie verzweifelt nach Hilfe suchen.
Hilfe finden Sie im deutschen Konsulat im Palma de Mallorca, Calle Porto Pi 8, 3° D - Edificio Reina Constanza - 07015 Palma de Mallorca - Tel: 0034-971-707737 - Fax:0034-971-707740 Öffnungszeiten für Besucher: Montag bis Freitag von 09.00 -12.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung
Erreichbarkeit in dringenden Notfällen. Außerhalb der Dienstzeiten erreichen Sie einen Mitarbeiter des Konsulats unter der Mobilnummer: 0034-659 01 10 17 - http://www.palma.diplo.de

Wer jetzt aber glaubt, man gehe dorthin und bekomme dort Geld geschenkt für den Rückflug oder eine Unterkunft, der täuscht sich. Hier wird nur Hilfe zur Selbsthilfe gegeben. Das bedeutet,man kann dort kostenlos mit Freunden oder der Familie telefonieren, und sie um die Überweisung von Geld bitten. Damit man wieder nach Deutschland reisen kann. Außerdem bekommt man Adressen von Obdachlosenunterkünften oder der Tafel auf Mallorca, die Lebensmittel an Bedürftige ausgeben, wenn man vielleicht einige Tage überbrücken muss, um die Insel wieder verlassen zu können.
In ganz seltenen Ausnahmefällen hilft man auch mit Geld aus, allerdings nur mit einem Kredit, der bis auf den letzten Cent zurückgezahlt werden muss.

Interessante Artikel zum Thema



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen