Mittwoch, 8. Juni 2011

Mücken auf Mallorca werden zum Problem

Es gibt ein Problem mit Mücken auf Mallorca. In diesem Fall ist es keine Plage von besonders vielen Mücken auf der Balearen Insel, sondern eine ganz besondere Art.
Die Tigermücke wurde jetzt auf Mallorca nachgewiesen und Wissenschaftler sind sich einig, dass es nur eine Frage der Zeit ist, wann sie auch heimisch wird auf Mallorca.


Sie wird als Krankheitsträger für folgende Erkrankungen angesehen: Das Chikungunya-Fieber, das Dengue-Fieber, das Gelbfiebervirus, die St.-Louis-Enzephalitis und das West-Nil-Virus. Deshalb ist man jetzt natürlich bemüht, der weiteren Ausbreitung Einhalt zu gebieten und hat erste Maßnahmen ergriffen und gezielt Pestizide an für Tigermücken interessante Orte ausgelegt. Das ist im Moment aber besonders schwierig nach den ergiebigen Regenfällen der vergangenen Tagen und den daraus resultierenden großen Pfützen und kleinen Seen.
Ein Stich der Tigermücke ist sehr schmerzhaft und wird meist am Tag erfolgen, weil die Quälgeister tagaktiv sind.
.

Interessante Artikel zum Thema



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen